60 Jahre Marvel Comics Universum

Ausstellung im Amerikahaus München ab 1. Juni 2021

1961 wurde John F. Kennedy US-Präsident, Alan Shepard flog als erster Amerikaner ins Weltall, Captain America feierte sein 20-jähriges Jubiläum und der Verlag Marvel Comics wurde gegründet. Die frühen Superhelden Human Torch, Namor the Submariner und Captain America waren noch keine Helden des Marvel Universums, sondern firmierten unter dem Label Timely Comics.

60 Jahre Marvel Comics Universum

Tatsächlich startete das aus den Comics, den Hollywood-Filmen sowie Netflix- und Disney+-Serien bekannte Marvel Universum erst im Sommer 1961 mit Fantastic Four #1, dem ersten offiziellen Marvel Comic.

60 Jahre Marvel Comics Universum

Schnell bekam das Universum Zuwachs, so dass 1962 der Hulk und Spider Man das Licht der Marvel-Welt erblickten. 1963 kam Iron Man dazu und es formierte sich das ultimative Superheldenteam, die Avengers. Die Ausstellung feiert 60 Jahre Marvel Comics Universe und würdigt dabei auch das 80- jährige Jubiläum von Captain America.

60 Jahre Marvel Comics Universum

Dabei zeigt sich das Besondere des Marvel Universums: Die Charaktere sind sehr authentisch und verfügen trotz ihrer Superkräfte über Menschlichkeit und Schwächen. Die Fantastic Four sind eine Familie, der Hulk ist eine gespaltene Persönlichkeit, Iron Man ist ein Alkoholiker und Spider Man zweifelt an seiner Verantwortung als Superheld.

60 Jahre Marvel Comics Universum

Die Helden kennen sich persönlich und treffen regelmäßig aufeinander. So besuchte Spider Man bereits in „The Amazing Spider-Man #1“ im März 1963 die Fantastic Four. Hulk und The Thing von den Fantastic Four kloppten sich erstmals 1964 und liefern sich seither regelmäßig Schlägereien.

60 Jahre Marvel Comics Universum

Die Schauplätze der Marvel Comics sind ein „reales“ Amerika im jeweiligen Wandel der Zeit. Nicht wie beim Konkurrenzverlag DC befinden sich die Helden in fiktiven Städten wie Metropolis oder Gotham City sondern in New York City oder Los Angeles.

60 Jahre Marvel Comics Universum

Im Amerikahaus werden über 120 Comic-Originalzeichnungen, Briefe und seltene Exponate von herausragenden Comickünstlern gezeigt wie Jack Kirby, Steve Ditko, John Buscema, Sal Buscema, Don Heck, John Romita Sr., John Romita Jr., Bob Layton, Jim Lee, Todd Mc Farlane, Bill Sienkiewicz, George Perez, Alex Ross, Joe Quesada und viele mehr.

60 Jahre Marvel Comics Universum

Parallel zu von den Bildern in der Ausstellung erklärt Marvel-Mastermind und Popkultur-Ikone Stan Lee den Besuchern mit seiner unnachahmlichen Originalstimme die Kernszenen des Marvel Universums aus seiner Perspektive.

Ausstellungsdauer:  Vom 01.06. – 30.09.2021 / Vernissage 31.05.2021 als Auftakt des Comicfestivals München vom 03.06. – 06.06.2021.