Nicolas Mahler

Der Künstler wurde 1969 in Wien geboren und lebt immer noch dort. Er betrieb gemeinsam mit Heinz Wolf den Wiener Kleinverlag Edition Brunft.

Nicolas Mahler

Nicolas Mahler zeichnet diverse Stripserien für Tageszeitungen (zuletzt Flaschko, der Mann in der Heizdecke in Welt Kompakt) und für die Internet-Seite des ORF. Bei dem österreichischen Verlag Edition Selene sind sowohl Kunsttheorie versus Frau Goldgruber als auch Kratochvil erschienen.

Nicolas Mahler

Eine überarbeitete Neuauflage von Kunsttheorie versus Frau Goldgruber wurde, wie dessen Fortsetzung Die Zumutungen der Moderne, bei Reprodukt veröffentlicht. Auch der dritte Band der autobiografischen Comics von Nicolas Mahler mit dem Titel Pornografie und Selbstmord, wurde im Satiremagazin Titanic vorveröffentlicht und liegt nun bei Reprodukt vor.

Nicolas Mahler wurde für seine herausragenden Auto-Witze preisgekrönt und hat bereits zahlreiche Schulbücher illustriert. Außerdem textete und zeichnete er für den französischen Verlag Éditions du Rouergue das Kinderbuch Madame Nenette et ses droles de cheveux. Einige von seinen kleinformatigen Comicheften erschienen bei L’Association in französischer Übersetzung, bei Top Shelf sind einige Bücher in englischer Sprache erschienen. Zudem liefert Nicolas Mahler regelmäßig Beiträge für die Magazine Strapazin, Lapin und Spoutnik.

Nicolas Mahler

Flaschko: Der Mann in der Heizdecke wurde im September 2006 in einer Hörspieladaptation im ORF ausgestrahlt, nachdem es bereits zuvor als Figurentheater an verschiedenen Orten aufgeführt wurde. Nebenbei arbeitet Nicolas Mahler immer wieder an eigenen Zeichentrickfilmen, die auf internationalen Festivals gezeigt werden.

www.mahlermuseum.at