Sabrina Schmatz

Seit 2003 in sie der Zeichner-Szene verankert. In München geboren und aufgewachsen, dauerte es nicht lange, bis sie durch den Verein Animexx e.V mit Anime und Manga in Berührung kam. Durch die Animexx Fanart und Doujinshi Platform, veröffentlichte sie  hier ihre ersten Webcomics und Illustrationen.

Sabrina SchmatzDie ersten gedruckten Erfolge wurden in Form von Kurzgeschichten  beim Fireangels Verlag erzielt. Es folgten weitere Illustrations- und Comic-Aufträge: Illustration für das Magazin Widescreen, Comic für die Unheimlich:  Asiatisch Horror Anthologie des Lovecrafts Verlags und eine Projektarbeit für die Jet Plastic Comic Anthologie. Sabrina sammelt zudem auch gerne zeichnerische Erfahrungen durch Commissions, da die Wünsche und Ideen der Kunden sie aus der Comfort-Zone locken.

Die Türme der Frauenkirche stehen 1945 noch, doch ansonsten liegt München großteils in Trümmern. Vom Himmel fallen Flugblätter, auf denen die US-amerikanischen Truppen ihren Einmarsch in die Stadt ankündigen und die Bürger dazu auffordern Vernunft zu bewahren und keinen Widerstand zu leisten. Vor diesem Hintergrund empfindet die 21-jährige Krankenschwester Konstanze den Einmarsch der US-Truppen durchaus als Befreiung und verliebt sich in den jungen amerikanischen Sanitätssoldaten Daniel Stevens…

Sabrina Schmatz Mit München 1945 startete Sabrina ihr erstes großes Comicprojekt unter der Obhut des Schwarzen Turm Verlags. Band 1 Die Befreier wurde bereits für diverse Preise nominiert, darunter zuletzt den Rudolf-Dirks Award auf der ComicCon Dortmund 2016. Das positive Feedback und die konstruktive Kritik der Leser helfen ihr, die Geschichte weiter auszubauen.

Sabrina Schmatz

Mit Band 6: Nachkriegszeit, den es auch als limitierte Hardcover-Ausgabe mit nummeriertem Exlibrishat gibt – hat Sabrina Schmatz mittlerweile ihre Serie München 1945 vollendet!

Im Oktober startet Carlsen eine zweibändige gebundene Gesamtausgabe von München 1945.