Steffen Haas

Mit seinen Motionless Movies – live vorgetragenen Comicerzählungen welche die Abenteuer einer kleinen Schar Bier trinkender Nagetiere schildern – beglückte er neben anderen Städten Europas auch Berlin, Hamburg und New York. Dem Thema Bier widmet sich Steffen Haas immer wieder gerne, auch künstlerisch, z.B. in der Cartoon- und Comicserien wie Das Küken, die Maus und das Bier, die er gemeinsam mit Gunter Hansen für das IN MÜNCHEN verfasst und zeichnet.

Steffen Haas

Im Rahmen des Comicfestival München präsentiert Haas vom 3. bis 6. Juni in der Alten Kongresshalle eine – im wahrsten Sinne des Wortes – ziemlich lange Geschichte. Sein Comic Eines Tages hörte man im Walde ein lautes Schreien… wurde auf eine 20 Zentimeter breite und 13 Meter lange Buchrolle gedruckt. Der Verlag ROUND NOT SQUARE hat sich auf Publikationen spezialisiert, bei denen das Umblättern entfällt.

Steffen Haas

Stattdessen rollt die Handlung am Leser vorbei. Dies bringt es mit sich, dass die durch Magneten zusammengehaltene Buchrolle, nachdem die Geschichte abgewickelt wurde, “ganz analog – wie früher eine Kassette“ zurückgespult werden muss, was “Zeit für Reflexionen“ lässt.

Steffen Haas

Steffen Haas reiht die farbigen Bilder seiner Geschichte übergangslos nebeneinander. Eines Tages…  beginnt wie ein Märchen. Ein Opa erzählt, nachdem er es immer wieder ankündigte, seinen beiden Enkeln endlich die Geschichte vom Zwerg Runkel. Dessen ruhiges Leben im Wald endet jäh, nachdem er einen Klumpen Gold gefunden hat.

Steffen Haas

Um das schwere Fundstück nach Hause zu transportieren, bittet er seinen Freund und Mitzwerg Kunkel um Hilfe. Doch Runkel hat den Klumpen zuvor beschmiert, damit nicht zu sehen ist, dass dieser aus Gold besteht. Dies rächt sich bitter, denn Kunkel hat eine scharfe Axt…

Steffen Haas

Steffen Haas bezeichnet seinen Comic als “ein modernes Splatter-Märchen über Freundschaft, Habgier und eine blutige Kettenreaktion“. Die sich langsam aber sicher hochschaukelnden Konflikte im Walde ziehen unaufhaltsam am Leser vorbei, da dieser die Bücherrolle so schnell nicht aus der Hand legen wird. Eines Tages hörte man im Walde ein lautes Schreien… ist eine sehr sinnliche, weil auch haptische Lektüre, die in der Alten Kongresshalle abgewickelt und in voller Länge gezeigt wird.

www.steffenhaas.de