Vittorio Giardino

Der Künstler wurde 1946 in Bologna geboren. Nach dem Elektrotechnik-Studium arbeitete er 9 Jahre als Elektroingenieur, bevor er diesen Beruf im Alter von 30 Jahren aufgab, um sich ausschließlich dem Schreiben und Zeichnen von Comics zu widmen.

Vittorio Giardino

1978 erschien sein erster Comic Pax Romana, bevor 1979 die erste Geschichte von Sam Pezzo, einem hartgesottenen Privatdetektiv, veröffentlicht wurde. Vittorio Giardinos erste große Serie ist Max Friedman. Der Held ist ein früherer Geheimagent, dessen Abenteuer ihn in Band 1 (1982) nach Ungarn, in Band 2 (1986) nach Istanbul und in den Bänden 3 bis 5 (2002 – 2008)   in den Spanischen Bürgerkrieg führen.

Vittorio Giardino

Giardinos zweite große Serie ist Jonas Fink. Der erste Zyklus mit den Bänden 1 Die Kindheit (1997) und 2 Die Jugend (1998) spielt in der Tschechoslowakei der 1950er Jahre. Der Vater von Jonas Fink, ein jüdischer Arzt, wird verhaftet, die Mutter und der junge Jonas werden als Juden und „Feinde des Volkes“ von dem kommunistischen Regime diskriminiert und schikaniert.

Vittorio Giardino

Im Jahr 2018 erschien der zweite Zyklus mit dem Titel Der Buchhändler von Prag über den inzwischen erwachsenen Jonas Fink und die Geschehnisse der Jahre 1968 und 1969 und die Rückkehr des im Exil lebenden Jonas Fink nach Prag im Jahr 1990.

Vittorio Giardino

Neben seinen Serien hat Vittorio Giardino auch mehrere Einzelbände mit Kurzgeschichten getextet und gezeichnet. Er ist der bedeutendste italienische Vertreter der Ligne Claire, seine Werke wurden mehrfach international ausgezeichnet.